Stories // Fashion

Leicht wie eine Ballerina

 

 

Die Luft ist kühl, aber dennoch klar. Helle Morgensonne strömt durch die großen, ehrwürdig-alten Fenster und wird sanft von den kunstvoll mit Stuck verzierten Wänden und den deckenhohen Spiegeln reflektiert. Als das Bogner Team die Übungsräume des Bayerischen Staatsballetts betritt, spürt es sofort die Aura der Ruhe und absoluten Konzentration.

Wie immer, legen die Designer der Bogner Sportswear auch in diesem Jahr wieder den Fokus auf die Leichtigkeit und Flexibilität, die alle Kollektionsteile auszeichnet: Jede einzelne Jacke muss Wärme spenden, aber sie darf die Bewegungsfreiheit eines Sportlers niemals beeinträchtigen. Darüber hinaus müssen die Farben und Muster der Jacken optisch attraktiv sein – in der Bewegung, aber auch beim Stillstehen. Als das Fotoshooting der diesjährigen Kollektion anstand, sagten wir uns deshalb: „Wer könnte diese Aspekte unserer Jacken wohl besser präsentieren, als Balletttänzer?“.

 

Wir hatten die Ehre, bei dem Fotoshooting mit sechs Mitgliedern der Junior Company des Bayerischen Staatsballetts zu arbeiten, deren Vielfalt ihren Talenten in nichts nachsteht. Die sechs Tänzerinnen und Tänzer stammen aus sechs verschiedenen Ländern. Sie haben dementsprechend einen ganz individuellen Background und eine ganz individuelle Sicht auf die Welt des Balletts. Jeder hat seine persönliche Traumrolle und natürlich gab es auch angeregte Diskussionen darüber, welches Essen für einen arbeitsfreien Cheat-Day am besten geeignet ist.

Es gab allerdings auch Dinge, über die sich die meisten Tänzer einig waren. Eine Massage ist zum Beispiel die bevorzugte Methode für körperliche Erholung. Und Einigkeit herrschte auch darüber, dass man auf die körperlichen Schmerzen und Verletzungen, die das Balletttanzen mit sich bringt, gerne verzichten würde.

 

 

 

"leicht, sportlich, elegant."

Auch bei der Beurteilung der neuen Bogner Jacken waren die Tänzer einer Meinung: Aussagen wie „leicht“, „warm“, „sportlich“ und „elegant“ waren häufig zu hören. Die Tänzerinnen und Tänzer der Junior Company waren fantastische Models – mit ihren

"leicht, sportlich, elegant."

eleganten Bewegungen schwebten sie durch das Studio und ließen dabei jedes Kollektionspiece leichter als Luft aussehen. Brandon Demmers, einer der Tänzer, stellte nach Abschluss des Fotoshootings fest: „Es war eine spannende Neuentdeckung“.

Bogner möchten sich noch einmal ganz herzlich bei den Mitgliedern der Junior Company des Bayerischen Staatsballetts für die herausragende Leistung bedanken: bei Radka Příhodvá (Tschechische Republik), Sinthia Liz (Brasilien), Brandon Demmers (Kanada), Marten Baum (Deutschland), Margarida Neto (Portugal) und bei Michela Zanzoterra (Italien).

 

 

Other Stories

 

>