Stories // Fashion

Gypset

"Hippie meets yuppie"

Reisen – und der unbändige Drang, die Welt jenseits der Heimat zu erkunden – ist seit jeher eine wichtige Facette der menschlichen Kultur, die im Laufe der Jahrhunderte verschiedenste Formen angenommen hat. In längst vergangenen Tagen packten die Leute einfach ihre sieben Sachen und machten sich ohne großen Aufwand auf den Weg. Oft hatten sie weder Reiseziel noch Rückkehr vor Augen.

Heute feiert das berühmte „Nomadentum“ der Hippies ein Comeback, wenn auch mit entschieden moderner Prägung. Wir reisen weiter, schneller und kürzer; wir steuern bestimmte Destinationen an, schmieden unsere Reisepläne bereits Monate im Voraus und kehren fast immer innerhalb von ein paar Wochen an den Arbeitsplatz zurück..

Dieser Lifestyle nach dem Motto „Freigeist trifft auf Berufswelt“ ist heute gemeinhin als „Gypset“ bekannt. Die Wortkreation aus „Gypsy“ (Zigeuner) und „Jet-Setter“ beschreibt einen Lebensstil, der die lässige Unbeschwertheit der Hippie- und Bohème-Bewegungen mit dem rasanten Tempo der sogenannten „Yuppies“ verbindet.

Wie die meisten modernen Lebensstile hat auch die „Gypset“-Bewegung ihre eigene Mode. Bei diesem Style dreht sich alles um die Verschmelzung aus Luxus und Bohème: Kleidung aus edlen Materialien mit hochwertiger Verarbeitung, die dennoch eine Aura von Leichtigkeit und Erdigkeit verströmt. Viele Promis versuchen sich in Gypset, die unbestrittene Ikone ist aber wohl Sienna Miller.

Die neue Bogner Damenkollektion ist voll und ganz auf die Gypset-Persönlichkeit zugeschnitten: Ihre Muster sind von Orten auf der ganzen Welt inspiriert. Wie alle Bogner-Kollektionen ist auch diese Kleidung von allerhöchster Qualität. Leichte Blusen und Kleider aus Seide, mit Paradiesvogel-Print und eleganten Pflanzen- und Tiermotiven; bestickter Denim mit geometrischen Ethno-Mustern; elegant geschnittene Kaschmir-Ponchos und Wildleder-Schlapphüte bilden eine stimmige Kollektion aus harmonischen Kontrasten.

Other Stories