Wichtiger Hinweis:

Dem Anschein nach ist Ihr Internet-Browser veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update auf die aktuelle Version,
so dass wir Ihnen ein optimales Online-Einkaufserlebnis bieten können.

Eine entsprechende Aktualisierung für Ihren Browser können Sie auf der offiziellen Anbieterseite
kostenlos herunterladen. Bitte wählen:

AT BE CH DE FR GB IT LU NL US
Newsletter
Newsletter Anmeldung
Jetzt anmelden und 30 sFr. Gutschein sichern!

Sport

Legendary Langer

Häufig kann die Entwicklung eines Sports in einem Sport innerhalb eines Landes auf einen einzigen Spieler zurückgeführt werden.

Willy Bogner & Bernhard Langer: Freunde seit dem 1970er

Häufig kann die Entwicklung eines Sports in einem Sport innerhalb eines Landes auf einen einzigen Spieler zurückgeführt werden. Für Golf in Deutschland ist dieser Spieler Bernhard Langer. Seitdem der weltberühmte Golfer in 1972 seine Karriere begann, hat sich die Anzahl der Golfplätze in Deutschland fast verachtfacht.

 

In einem Interview mit dem Bogner-Team teilte Langer seine Überzeugung, dass Golf „wie kein anderer Sport in Ehrlichkeit und Fairness verwurzelt“ sei und dass viele Spieler sagen würden, dass „der Charakter eines Menschen besser durch eine einzige Runde Golf beurteilt werden könne als durch viele Geschäftsgespräche.“

„Golf ist wie kein anderer Sport in Ehrlichkeit und Fairness verwurzelt“

Diese Ansichten haben sich für Langer und Willy Bogner offensichtlich bewahrheitet: Beide haben sich während des Golfspielens in den späten 1970er Jahren kennengelernt und sind seitdem enge Freunde und Geschäftspartner. Als Langer sein erstes US-Masters in 1985 gewann, trug er Bogner.

Bernhard Langer 2016

Bernhard Langer 1982

Bernhard Langer 1974

Zu einem wahren Test der Freundschaft zwischen Langer und Bogner kam es, als Langer von einer anderen Marke mit einem sehr guten Sponsoring-Angebot angesprochen wurde. Langer fragte sofort nach, ob Bogner ein ähnliches Angebot machen könnte, und Bogner riet Langer, nachdem er die Fakten überprüft hatte, das Angebot des Konkurrenten anzunehmen. Diese Demonstration von Fairness und Verständnis bildet die Grundlage ihrer jahrzehntelangen Freundschaft. Als Langer darum vor einigen Jahren wieder vertragsfrei war, trat er an Bogner heran und bot ihm, ohne zu zögern, eine neue Zusammenarbeit an.

 

Gefragt, was ihm bezüglich Sportbekleidung wichtig sei und warum er Bogner auch jenseits seiner Freundschaft mit Herrn Bogner selbst trage, antwortete Langer: „Der Kleidungsschnitt muss perfekt sein. Selbst die Farben und Details sind entscheidende Faktoren... [sie] müssen perfekt passen und funktional sein, und Willy Bogner macht einfach keine Kompromisse.“